Support: +4982143971744

Jetzt Rückruf anfordern:

Die Zielgruppe von morgen schon heute bestimmen

/Die Zielgruppe von morgen schon heute bestimmen

Wenn Sie im Internet Werbung machen möchten, stehen Sie früher oder später vor der entscheidenden – und gar nicht so leichten – Frage: „Wer ist meine Zielgruppe?“ Aber wie können Sie diese Frage geschickt für sich beantworten und welche Methoden stehen Ihnen dafür zur Verfügung?

Zunächst müssen Sie die Zielgruppe definieren. Das geschieht über das Marketingziel, das Sie verfolgen: Wenn Ihr Ziel eine größere Kundenbindung ist, so besteht Ihre Zielgruppe aus aktuellen Kunden. Ist es Ihr Ziel, neue Kunden zu gewinnen, so sind potenzielle Neukunden die Zielgruppe.

Die Herausforderungen bei der Zielgruppensuche

Sie möchten neue Kunden gewinnen und zielgerichtete Werbung schalten? Und fragen sich, wer diese Kunden von morgen sind und wie Sie sie schon heute ansprechen können? Mit Sicherheit standen Sie dabei auch schon vor Fragen wie „Wie finde ich heraus, wer meine Zielgruppe ist?“, „Wie alt ist sie?“, „Welche Interessen und Eigenschaften hat sie?“ Und wissen Sie eigentlich wirklich, wofür sich Ihre Zielgruppe interessiert?

Dabei gilt es zunächst, zwischen der Wunschzielgruppe und der tatsächlichen Zielgruppe zu unterscheiden: Vielleicht wünschen Sie sich, dass Ihre Zielgruppe weiblich, zwischen 20 und 35 Jahren alt ist und sich für Sport interessiert. Aber entspricht das auch der Realität?

Mit diesen Methoden findet jeder seine richtige Zielgruppe

Facebook und Google sind tolle Helfer, wenn es darum geht, die richtige Zielgruppe zu finden: Mithilfe demografischer Merkmale wie Alter, Geschlecht, Wohnort, Sprache und Interessen lässt sich schnell die passende Zielgruppe zusammenstellen. Wie bereits erwähnt, lohnt es sich, auch über den Tellerrand hinauszublicken: Nicht nur die Eigenschaften, die Ihnen dabei im Kopf schwirren, müssen Ihre Zielgruppe ausmachen. Auch andere, unwichtig erscheinende Eigenschaften, könnten eine Rolle spielen. Probieren Sie hier ruhig aus, welche Zielgruppe die besten Ergebnisse bringt.

Wenn es darum geht, Zielgruppen zu finden, sind Lookalikes und Retargeting Ihre neuen Lieblinge: Mithilfe einer Lookalike werden diejenigen angesprochen, die Ihren bisherigen Kunden, beispielsweise Käufern, ähnlich sind. Im Retargeting sprechen Sie diejenigen, an, die bereits auf Ihrer Website waren und somit Ihr Produkt und Ihre Marke bereits kennen.

Das ist deshalb sinnvoll, weil oftmals nur ein kleiner Impuls fehlt, um den potenziellen Kunden zu einem tatsächlichen Kunden zu machen. War ihm beispielsweise  der Preis zu hoch, so wird ihm im Nachgang ein Rabattgutschein angeboten. Sie sehen: Eine gute Zielgruppe zu finden, ist gar nicht so viel Aufwand, aber sehr wirkungsvoll.

Warum das für Sie konkret wichtig ist

Ganz einfach – genauere Zielgruppen bedeuten besseren Content: Haben Sie genau die Zielgruppe gefunden, die sich für Ihre (Werbe-)Inhalte interessiert, so treffen diese auf erheblich größeres Interesse. Das wiederum resultiert in besseren Klick- und Conversion-Kosten, in mehr Käufen und damit in mehr Umsatz für Sie.

Ein Blick in die Zukunft

Das Konsumentenverhalten steht in einem stetigen Wandel. Wie ticken die Verbraucher? Und vor allem: Wofür geben sie ihr Geld aus? Antworten auf die Frage, was gerade hip ist oder bald hip wird, gibt regelmäßig das Trendbüro in München. Das Tochterunternehmen der Brand-Experience-Agentur Avantgarde hat gerade einen Report zum Konsumentenverhalten 2019 veröffentlicht:

The Rise of Chinese Brands – innovative Produkte und zeitgemäßes Marketing chinesischer Unternehmen lässt Chinas Bedeutung in der Welt zunehmen. Das wird sich auch auf das globale Konsumverhalten auswirken. Assistant Rising – Chat-Bots ersetzen Apps, APIs automatisieren tägliche Aufgaben und die Sprachsteuerung digitaler Assistenten wird dominieren. Retailtainment – die Zukunft des Handelns wird aus einer Kombination aus den Vorteilen der datengesteuerten Personalisierung des Online-Shoppings und dem teilbaren, unterhaltsamen sowie emotionalen Erlebnis im Ladengeschäft bestehen. Wie wollen Sie diese Veränderungen in Ihre Marketingstrategie einfließen lassen? 

Und haben Sie sich eigentlich schon einmal näher mit Generation Alpha – der Zielgruppe von morgen – beschäftigt? Geboren und aufgewachsen im 21. Jahrhundert, aktuell etwa im Grundschulalter und der Inbegriff von Digital Natives. Es gilt, die Umstände zu berücksichtigen, unter denen sie aufwachsen: Digitalisierung, politische Instabilitäten, demografischer Wandel… was sagt das schon heute über sie aus? Welche Ansichten, Werte und Bedürfnisse werden sie haben und wie prägt das wiederum Ihre Marketingstrategie? Darüber sollten Sie sich – vielleicht nicht heute, aber in naher Zukunft – einmal Gedanken machen.

2019-02-21T16:03:41+00:00 22. Feb 2019|Allgemein|0 Comments