Support: +4982143971744

Jetzt Rückruf anfordern:

Warum Sigmund Talks die (Content-)Welt verändern wird

/Warum Sigmund Talks die (Content-)Welt verändern wird

Sigmund hat sich rasch in aller Munde getalkt: Der intelligente Chatbot erstellt automatisiert Inhalte für individuelles Content Marketing. Das Versprechen: vielfältigere Inhalte in der Hälfte der Zeit. 

Was ist Sigmund Talks und was kann es?

Sigmund Talks ist ein intelligenter Chatbot, der automatisiert Inhalte für individuelles Content Marketing erstellt. Damit fungiert er als persönlicher Assistent, der z.B. Marketingteams beim Erstellen ihrer Inhalte unterstützt. 

Laut eigenen Aussagen bietet Sigmund Talks folgende Vorteile: 

  • Besserer Content in der Hälfte der Zeit
  • Beste Texte dank künstlicher Intelligenz
  • Nutzerzentriertes, intuitives Interface: Chat
  • Content Co-Creation: Texte kollaborativ erstellen und verwalten

Der Chatbot hat eine eigene Augmented Intelligence, die SigmundAI. Sie ermöglicht es, Texterstellung und -optimierung zu automatisieren. So begleitet der Chatbot den Texter durch den gesamten Content-Prozess: von der Idee bis hin zur Veröffentlichung und Analyse des Contents. 

Wie funktioniert der Prozess mit Sigmund Talks? 

Sigmund Talks wurde als Chatbot entwickelt, weil das Chat-Interface einfach und intuitiv zu bedienen ist. Beim ersten Gespräch mit Sigmund werden bestimmte Inhalte, z.B. Ziele und Zielgruppen, abgefragt und in der Strategie des Unternehmens hinterlegt. Die hinterlegten Daten können dann in jedem Gespräch erneut gewählt werden.

Nach dem Briefing und Eingaben der Nutzer berät Sigmund Talks zu Thema, Zielgruppe, geeigneten Formaten, Stil und Textideen. Anschließend erstellt es z.B. einen Blogartikel, der dann abschließend vom Nutzer individuell überarbeitet werden kann. Dafür bietet Sigmund Talks zusätzlich einen flexiblen Text-Editor, in dem mehrere User gleichzeitig Inhalte bearbeiten und verwalten können. Das beschleunigt den Prozess der Contenterstellung zusätzlich. Anschließend kann der Artikel direkt aus Sigmund Talks veröffentlicht werden.

Wie Sigmund Talks die (Content-)Welt verbessert

Marc Süß und Michael Schmitt, die Entwickler von Sigmund Talks, fassen es so zusammen: „Sigmund Talks befähigt Menschen und Marken dazu, ihre Geschichten erfolgreich zu erzählen. (…) Für vielfältigere Inhalte in der Hälfte der Zeit.“ 

Sigmund Talks unterstützt beispielsweise kleine Marketing-Teams, die mithilfe von Content-Marketing Know-how zeigen und das Vertrauen der Kunden gewinnen möchten.  Denn für eine solche Contentstrategie ist nicht nur eine langfristige Planung nötig, sondern auch die regelmäßige Erstellung von Content. Dass dieser an bestimmte Regeln und Vorgaben gebunden ist, erschwert die Sache zusätzlich. Einen externen Texter zu beauftragen, ist aber andererseits wieder teuer.

Sigmund Talks hilft, hochwertigen Content in kurzer Zeit zu kreieren. Das ist nicht nur für Werbetreibende, sondern auch für Journalisten, Autoren und Verlage interessant. Denn auch sie müssen diverse Werbetexte wie Advertorials erstellen. Sigmund kann neben klassischen Inhalten auch auf eigene Formate trainiert werden. Außerdem ermöglicht er es, gemäß der Richtlinien der Redaktion zu arbeiten, also beispielsweise die Tonalität betreffend.

Nicht umsonst wurde Sigmund Talks im Oktober 2018 zu den „Content-Start-ups des Jahres“ gekürt. Übrigens zusammen mit SummarizeBot, eine Art Werkzeugkasten, der mithilfe von Künstlicher Intelligenz und semantischer Analyse die wichtigsten Inhalte aus Texten selektiert und somit die enthaltenen Informationen knapp darstellt.  

Kommt Sigmund auch in der WILLIAMS zum Einsatz?

Nein. Wir erstellen all unsere Texte, seien es Blogartikel, Werbetexte oder Advertorials, von Hand. Wenn wir Ihre Inhalte produzieren, rauchen unsere Köpfe. Für uns selbst haben wir uns jetzt einen Testzugang geholt. Bisher haben wir es noch nicht getestet, werden aber mit Sigmund demnächst mit Sicherheit einmal ein bisschen Smalltalk machen.

2019-05-07T15:11:34+00:00 17. Mrz 2019|Allgemein|0 Comments